Ballycroy Nationalpark im County Mayo - Irland

Wertvolle Moor- und Sumpflandschaften

Der zunächst karg erscheinende Ballycroy Nationalpark befindet sich in der irischen Grafschaft Mayo und wurde erst im Jahr 1998 eingerichtet. Der Ballycroy Nationalpark umfasst ein riesiges Gebiet, dass von einzigartigen Regenmooren und von den Nephin Beg Mountains geprägt wird. Der irische Nationalpark besitzt eine Fläche von 118 km². Der Ballycroy Nationalpark befindet sich an der nördlichen Westküste von Irland im County Mayo.

Landschaft Ballycroy Nationalpark im County Mayo
Einsame Seenlandschaft im Ballycroy Nationalpark

Westport ist die nächste Stadt am Ballycroy Nationalpark. Der sehr fischreiche Owenduff River durchquert die sumpfige Region. Abgesehen von den Torfmoor-Sümpfen wird das Schutzgbiet von fließenden Gewässern, Seen und kärglich bewachsenen Bergen dominiert. Es gibt Heidelandschaften und hochalpine Grünflächen zu entdecken.

Dieser ganz besondere Lebensraum stellt in Irland und Europa ein sehr schützenswertes ökologisches Habitat dar und bietet gefährdeten, seltenen und spezialisierten Tier- und Pflanzenarten eine Heimat.

Holzsteg im Ballycroy Nationalpark
Steg durch die Moorlandschaft des Nationalparks

Die Flora und Fauna im Nationalpark ist zu großen Teilen arktisch geprägt und ist daher fast einzigartig in ganz Europa.