Irland - Anreisemöglichkeiten

Der grünen Insel entgegen

Viele Wege führen nicht nur nach Rom, sondern auch auf die irische Insel, nach Irland und Nordirland. Grundsätzlich gibt es drei Arten von Verkehrsmitteln (Flugzeug, Bahn, Fähre), die es dem Irlandfreund ermöglichen, die grüne Insel zu erreichen.

Mit dem Flugzeug nach Irland

Anreise mit Bahn und durch England - Eurostar-Ticket buchen!

In der Ferienzeit sollte man unbedingt das Ticket für den Eurotunnel schon vorher reservieren. Dies ist erstens billiger und zweitens hat man dann Sicherheit, überhaupt ein Ticket zu bekommen.

Über die irische See

Nachdem man die britische Insel durchquert hat kann man mit einer Fähre die irische Insel erreichen. Dies ist auch mit dem Auto oder Wohnmobil möglich. Irland hat sechs Fährhäfen anzubieten, der größte ist natürlich vor Dublin. Weiter gibt es noch Fährhäfen in Belfast, Rosslare bei Wexford, Cork, Dun Laoghaire und Larne. Die Hauptreiserouten sind vom englischen Fishguard oder Pembroke nach Rosslare in Irland; vom englischen Holyhead nach Dublin oder Dun Laoghaire; von Liverpool nach Dublin; vom englischen Swansea nach Cork und vom englischen Cairnryan oder Fleetwood nach Larne in Irland.

Fähre bzw. Bahn und Fähre

Man kann Irland mit dem Schiff sowohl vom Kontinent von Frankreich aus erreichen, genauso wie mit einer Fähre von den britischen Inseln.

Eurostar - Eurotunnel

Sehr komfortabel und schnell ist der Weg durch den Eurotunnel per Bahn von Calais nach Folkestone. Man kann den Tunnel als Personen im Personenzug durchqueren, aber auch in auf Schienen gepackten Fahrzeugen. Der Transport von Fahrzeugen ist sehr komfortabel gelöst. Nach einer guten halben Stunde hat man schon Großbritannien erreicht.

Fähre auf dem Weg nach Irland

Direktfähre nach Irland

Wer keinen Fuß auf die britische Insel setzen möchte kann natürlich von Frankreich direkt nach Irland übersetzen. Brittany Ferries, eine Fährgesellschaft, bietet von April bis September Schiffsverbindungen vom französischen Roscoff nach Cork in Südirland an.

Mit Irisch Ferries kann man ebenfalls von Roscoff aus nach Rosslare in Irland gelangen. Ein ganzjährige Verbindung (außer Januar und Februar) wird von Cherbourg in Frankreich nach Rosslare in Irland angeboten. Mehrmals pro Woche kann diese Überfahrt mit der Fähre genutzt werden. Die Reisedauer beträgt über 18 Stunden.

Fährgesellschaften, die Überfahrten nach Irland anbieten

Autofähre nach Irland wird beladen

Die Überfahrt nach Großbritannien per Schiff ist auch von anderen europäischen Küstenstädten aus möglich:

Mit dem Schiff

Bus und Bahn

Kleines Fazit

Insgesamt sollte man alle benötigten Tickets für die Überfahrt in der Hauptreisezeit schon vor Reisebeginn ordern. Die Fahrt durch den Eurotunnel ist sehr komfortabel und schnell, dafür auch teurer. Wer von Frankreich nach Irland direkt übersetzt, sollte sich möglicherweise eine Kabine zum schlafen mieten. Eine Reisezeit von fast 2o Stunden übers Meer zieht sich doch ganz schön hin.